Mama sein – Was Babys wirklich brauchen Der entspannte Weg ins Familienleben

DIESER ARTIKEL BEINHALTET WERBUNG UND IST IN KOOPERATION MIT dem humbold Verlag und Nele Hillebrandt ENTSTANDEN(Rezensionsexemplar)

Moin Ihr Lieben,

jede Mama hätte sich rückblickend, das eine oder andere gewusst zu haben, gewünscht. Egal ob es während der Schwangerschaft, der Stillzeit oder überhaupt das erste Jahr mit Baby gewesen wäre. Wenn die lieben Omas und Nachbarin und manchmal sogar die Hebamme mit Ratschlägen um die Ecken kommen und man denkt „Nee, irgendwie passt das nicht zu uns.“

Stillen oder Flasche, Familienbett oder eigenes Bett, selbst gekochter Brei oder doch Gläschen, Stoffwindeln oder Einmal-Windeln und dann noch der ganze Gefühlswirrwar im Wochenbett. Ach und es gibt noch so unendlich viele andere Themen, wo die Meinungen auseinander gehen.

Umso mehr freue ich mich, Euch das Buch meiner lieben Bloggerkollegin Nele Hillebrandt vorstellen zu dürfen.

Mama sein – was babys wirklich brauchen der entspannte weg ins familienleben

Kurz zur Autorin: Nele ist Erzieherin und hat einen Bachelor of Science in Psychologie. In ihrem Blog faminino.de geht es um ihren Familienalltag, aber auch um Erfahrungen und praktischen Tipps rund um das Familienleben. Ich durfte Nele und ihre kleine Familie letztes Jahr persönlich kennenlernen und was soll ich sagen? Eine tolle, liebenswerte Frau und Mama.

Das Buch ist eine Mischung aus allen Bereichen. Von der Geburt übers Wochenenbett, Stillen oder Flasche geben, Beikost, Transport, Wickeln, über mehr Zufriedenheit, Glücklich statt perfekt und ganz klar – Vorstellung vs. Realität.

Nele berichtet in dem Buch nicht nur über ihre eigenen Erfahrungen, sondern auch über die anderer Mütter. Es ist ein Ratgeber mit praktischen Tipps und allen wirklichen wichtigen Infos rund ums Mama werden und sein.

Mein Fazit zu dem Buch: Ich habe das Buch verschlungen und hab es nicht mehr aus der Hand gelegt. Das besonders Schöne daran ist, dass es einfach so wahr ist – realtalk eben. Es geht nicht ums Vergleichen oder dass man das Gefühl hat, man bekommt etwas aufgezwängt. Im Gegenteil – die Tipps und Informationen sind für eine gute Vorbereitung, auf das was kommt sehr hilfreich.

Ihr könnt das Buch bei Amazon für 19,99€ oder über den Humboldt Verlag bekommen.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen.

Bis Bald,

Eure Tanja

Lighthouse Run – das Familienspiel von AMIGO

Dieser Artikel beinhaltet Werbung und ist in kooperation mit AMIGO entstanden

Moin Ihr Lieben,

was macht man wenn es hier im Norden seit Tagen nur regnet und grau ist? Richtig, man spielt als Familie Spiele. Da kam es genau richtig das wir während der Feiertage das neue Spiel „Lighthouse Run“ von AMIGO spielen konnten.

Das Spiel besteht aus kleinen Schiffen, Leuchttürmen mit Leuchtfeuer, einer Wolke, Spielkarten und dem Spielbrett. Das beste was mir am Design gefällt, ist das die Spielfiguren aus Holz sind. Auch die Pappe der Leuchttürme ist sehr rubust und geht nicht sofort kaputt. Hochwertig und ein toller 3D-Effekt inklusive. Und mal ehrlich – welches Spiel wenn nicht dieses passt besser in den Norden? =)

Um was geht es genau in dem Spiel?

Ziel des Spiels ist ganz simple erklärt. Man muss soviele Schiffe wie möglich in den Hafen bringen, bevor das Unwetter sie einholt. Aber aufgepasst! Man darf nur die Schiffe vorwärts bringen, wo der Leuchtturm den Weg zeigt.

Das Spiel ist super schnell aufgebaut und die Spielanleitung sehr verständlich geschrieben. Da ich es ja persönlich ganz furchtbar finde solche Anleitungen zu lesen und es meistens auch Dan´s Aufgabe ist, hat AMIGO sich überlegt das Ganze auf YouTube zu setzen. Hier geht´s zum Video. Auch wenn das mit dem Video eine geniale Idee ist, möchte ich Euch trotzdem kurz die Spielregeln zusammenfassen.

  • Jeder Spieler spielt pro Zug eine Karte von sich aus. Dabei bewegt der Spieler die Schiffe und ein Leuchtfeuer der Leuchttürme.
  • Die Wolke zieht bei jeder Runde Richtung Hafen nach. Erreicht die Wolke ein Schiff, muss dieses leider ausscheiden.
  • Nach ca. 12 Runden ist die Wolke am Hafen angekommen. Der Spieler der mit seinem Schiff am weitesten gekommen ist hat gewonnen.

Einfach und verständlich. Sollte doch mal etwas unverständlich sein, kann man ja immer wieder in die Anleitung schauen.

Das Spiel ist für Kinder ab 8 Jahren empfohlen. Es ist für 2-4 Spieler und kostet ca. (je nach Anbieter) 24,99€ – 29,99€.

Unser Fazit:

Ein sehr schönes Familienspiel, was nicht zu lange dauert und wirklich Spaß macht. Eine gute Alternative zu den üblichen Würfelspielen die man im Regal stehen hat. Ich glaube auch, dass jüngere Kinder ab 6 Jahren sehr viel Freude damit haben.

Also sollte Euch der Weihnachtsmann ein Geschenk gebracht haben, welches Ihr leider umtauschen müsst ist LIGHTHOUSE RUN die perfekte Alternative.

Wir werden das Spiel mit zu unseren Freunden nehmen und an Silvester und dort die Schiffe segeln lassen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Eure Tanja

 

Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit mit amigo und wünschen dem gesamten Amigo team einen guten rutsch ins jahr 2019.

 

Wie Nintendo Labo uns überzeugte

Dieser Artikel beinhaltet Werbung und ist in Kooperation mit Nintendo entstanden

Moin Ihr Lieben,

in meinem letzten Post habe ich Euch die Nintendo Switch vorgestellt und heute möchte ich Euch erzählen wie uns Ninetndo Labo überzeugt hat.

Ich kannte diese Art von Spielen überhaupt nicht. Leon erzählte immer mal wieder ein wenig darüber, aber so richtig vorstellen konnte ich mir das nicht. Wie soll man denn mit der Switch spielen können und dabei diese Pappteile benutzen?

Pappteile? Ja, Ihr habt richtig gelesen. Nintendo Labo ist eine Kombination aus Software für die Switch und vorgestanzte Pappbögen, aus denen unterschiedliche Modelle gebaut werden können. Das Beste an der ganzen Sache ist, die Kids benötigen weder Schere noch Kleber – lediglich ein wenig Geduld.

Wir durften in Zusammenarbeit mit Nintendo das Multi Set testen in dem folgende Modelle beinhaltet waren: ein Motorrad, ein Auto, ein Haus, eine Angelrute und ein Klavier.

Hier ein paar zusammen gebaute ToyCons:

 

Doch wie funktioniert das denn nun? Es ist wirklich einfach. Zuerst startet man die Labo Software auf der Switch, denn da wird einem erklärt wie man die ToyCons (die Modelle) zusammen baut. Wenn die Software gestartet ist, kann man aus 3 Modulen entscheiden: bauen, spielen und entdecken. Wenn man sich für bauen entschieden hat, wählt man den ToyCon aus, welchen man zusammen bauen möchte.

Ab jetzt wird Schritt für Schritt erklärt und gezeigt, wie welches Pappteil rausgenommen werden muss aus dem Stanzbogen, gefaltet und gesteckt werden muss. Damit man aber auch spielen kann, gibt es für die Controller Vorrichtungen und einen festen Platz für die Switch, bzw. die Switch kann auch als Steuerung benutzt werden – abhängig von jedem Modell. Die einzelnen Signale werden durch reflektierende Sticker übertragen, die von der Infrarot-Kamera der Switch Controller erkannt werden. Jedes ToyCon hat unterschiedliche Funktionen.

Der Griff der Angel lässt sich wie bei einer richtigen Angel drehen und auch die Schnur ist flexibel und lässt sich verlängern.

Den Zusammenbau vom Motorrad könnt Ihr auf unserem Instagram-Account in den Highlights sehen.

Das Spielen sieht dann in etwa so aus:

Empfohlen wird Nintendo Labo ab ca. 8 Jahren. Ich persönlich hätte mir nicht vorstellen können, das mein Kind mit 8 Jahren schon die Ausdauer gehabt hätte die ToyCons zusammen zu bauen, daher würde ich eher ab 10 Jahren empfehlen. Der Preis für das Multi Set liegt bei ca. 70€. Hört sich relativ viel an, aber auf langer Sicht ist es gar nicht so teuer, da man es nicht einfach durchspielen kann und man die ToyCons auf die Monate verteilen kann.

Die Bauzeit der ToyCons ist ganz unterschiedlich und hängt auch von jedem Kind ab. Im Schnitt sind die Kids 1-2 Stunden mit dem Zusammenbauen beschäftigt.

Unser Fazit:

Nintendo hat es geschafft eine Idee umzusetzen bei dem es eben nicht nur ums „zocken“ geht. Die Kombination aus etwas selber zusammen bauen, was dann auch noch funktioniert im Sinne, das man es selber steuern kann, finden wir großartig.

Die Pappe die zum Bauen benutzt wird, ist zwar nicht ganz so stabil, was den Umgang damit jedoch einfacher macht, aber dafür ist es günstig und umweltfreundlich. Selbst wenn mal ein Teil kaputt geht, kann man es einfach nach zeichnen, ausschneiden und als Ersatzteil nehmen.

Um das Ganze abzurunden und die persönliche Note zu verleihen, gibt es das Labo Design Paket zu kaufen. Ihr könnt die Teile aber auch mit Euren Stiften und Stickern verzieren und verschönern. Und wem das auch nicht reicht, kann bei YouTube auch noch andere Kreationen von Nintendo Labo finden.

Alles in Allem finden wir das Ninetndo Labo wirklich eine gute Alternative zu den ganzen anderen Spielen ist und wirklich eine Menge Spaß macht. Somit empfehlen wir diese Art von Spiel gerne weiter.

Wenn Ihr auch schon Erfahrungen mit Nintendo Labo gemacht habt, dann lasst es uns wissen. ich freue mich über Eure Kommentare.

Bis bald,

Eure Tanja

 

 

Nintendo Switch – unser Erfahrungsbericht

Dieser Artikel beinhaltet Werbung und ist in Kooperation mit Nintendo entstanden

Moin Ihr Lieben,

heute gibt es unseren Erfahrungsbericht über die Nintendo Switch, die wir seit den Sommerferien testen durften und wie Leon diese Zeit empfand.

Für alle die nicht wissen was die Switch ist, es ist eine Spielekonsole von Nintendo, mit unterschiedlichen Funktionen. Welche das sind und was die Switch noch so alles kann erfahrt Ihr jetzt:

Die Switch ist, wie ich ja schon sagte eine Spielekonsole, die man sowohl an den Fernseher schließen kann, als auch unterwegs benutzen kann. Was definitv ein super Vorteil ist, besonders bei uns, weil wir doch viel unterwegs sind. Man kann aber jeder Zeit – auch während des laufenden Spiels den Spielmodus wechseln. Dazu einfach die Switch aus der Ladestation nehmen und auf dem 6,2 Zoll Touchscreen-Display weiter spielen. Die Switch befindet sich im Gamepad drin, da die Joy-Cons (Controller) an der Switch befestigt werden können.

Für den TV-Spielmodus wird die Switch einfach an den Fernseher angeschlossen, genauso wie andere Konsolen.

Unser Favorit unter den Modis ist der Handheld Modus, dafür wird die Switch nur aus der Ladestation genommen und los gespielt.

Zu guter Letzt gibt es noch den Tischmodus. Die Switch kann nämlich aufgestellt werden, was super ist wenn man (unterwegs) mit anderen zusammen spielen möchte.

Die Controller der Switch, die sogenannten Joy Cons, können von der Switch ganz easy abgenommen werden, wenn man z.B. zu zweit spielen möchte. Oder man kann sie als einen Controller zusammenfügen – ist das vorteilhafteste für den TV-Modus, wenn man auf der Couch sitzt. Zum Aufladen werden die Joy Cons einfach wieder an die Switch befestigt und komplett in die Ladestation gestellt. Die Joy Cons kann man nicht nur als Steuerungsgerät für die Spiele benutzt, sie besitzen eine Infrarotkamera mit der sie Bewegungen, Formen und die Entfernung  erkennen. Zusätzlich gibt es noch die HD-Vibrationsfunktion, die Bewegungen an den Spieler während des Spiels weitergibt. Die Akkuleistung beträgt 20 Stunden und brauchen zum Wiederaufladen maximal 3 Stunden.

Die Akkulaufzeit der Switch beträgt je nach dem welches Spiel gespielt wird, zwischen 3 und 6 Stunden. Bei langen Autofahrten kann man die Switch über ein USB-C-Kabel am Zigarettenanzünder aufladen, was im Wohnmobil im Sommer für mehr als super empfunden wurde.

Die Spiele können auf der Switch gespeichert werden, denn diese verfügt über einen Speicherplatz von 32 GB und hat auch noch Platz für eine microSD-Card.

Es gibt die Möglichkeit sich über die Nintendo Switch Online App, die es für 3,99€ pro Monat oder für 19,99€ pro Jahr im App-Store gibt, über den Voice Chat zum Spielen zu verabreden oder einfach mit anderen SPielern kommunizieren.

Jetzt für uns als Eltern das wichtigste! Es gibt die Nintendo Switch Altersbeschränkungsapp mit denen man das Spielverhalten der Kinder kontrollieren kann. Die App zeigt an wie lange gespielt wurde und man kann eine maximale Spielzeit pro Tag einstellen. Genauso kann man die Altersgruppen beschränken und das verschicken der Screenshots deaktivieren beim Kommunizieren unter den Spielern.

Wir haben keine App benutzt, da Leon anders mit seinen Freunden beim Spielen kommuniziert und auch die Kontolle über sein Spielverhalten haben wir hier Zuhause anders geregelt. Ich wollte Euch aber dennoch diese Möglichkeiten und wie ich finde GUTE Möglichkeiten nicht vorenthalten.

So kommen wir zu Leons Fazit:

  • super für unterwegs – besser als alles andere was wir zu vor hatten
  • die Grafik ist mehr als gut
  • Spiele, die auch nach längerem spielen nicht langweilig werden
  • würde die Switch auch von seinem Taschengeld kaufen

Leon hat sich während der Testphase Spiele von seinem Freund ausgeliehen und er hat diese fast durchgespielt. Jetzt ratet mal was dieses Jahr auf der Wunschliste für Weihnachten steht?

Mein Fazit:

Eine Spielekonsole die anders ist als andere. Das Design ist schicht und sehr ansprechend. Viele Funktionen die das Spielerlebnis intensivieren. Der Preis für diese Konsole liegt zwischen 299€ und 350€ je nach dem welches Paket man kauft. Kein Schnäppchen aber auch nicht teurer als andere Konsolen.Wir waren komplett zufrieden. Die Switch hat bei uns definitiv Pluspunkte gesammelt, weil wir sie auch überall mit hin nehmen können.

Mal sehen ob der Weihnachtsmann Leons Wunsch erfüllt.

Die Tage werde ich dann auch noch über das Spielpaket Nintendo Labo berichten, denn das durften wir netterweise auch testen.

Ich bedanke mich bei Nintendo für die Zusammenarbeit!

Bis bald,

Eure Tanja

 

Schwerelos – Das Achterbahnrestaurant

*WERBUNG*

Es folgt eine Kooperaition mit dem Schwerelos – Das Achterbahn Restaurant Hamburg-Harburg.

Moin!

Wie Ihr ja wisst, ist es gar nicht so einfach in und um Hamburg etwas zu finden, was man als Familie mit einem Teenie unternehmen kann. Genau aus diesem Grund, freue ich mich um so mehr mit dem Schwerelos – Das Achterbahn Restaurant zusammen arbeiten zu dürfen.

Vor ein paar Wochen wurden Leon und ich eingeladen, uns das erste Rollercoaster Restaurant Hamburgs unter die Lupe zu nehmen. Wir kannten es vorher nur aus der Reportage von Galileo und waren sehr gespannt was uns erwarten wird.

Das Restaurant liegt im Hamburger Stadtteil Harburg, ca. 30min von unserem Zuhause entfernt, direkt am Hafen. Es ist das einzigartige Erlebnis-Restaurant in Hamburg. Das zweite gibt es in Dresden. Etwas abgelegen von der Straße, dafür in einem sehr schönen Innenhof, befindet sich das Restaurant im alten Palmspeicher, inklusive einer Wasserstraßenanbindung. Solche Anbindungen sind für die Barkassen die vom Hamburger Hafen aus fahren.

DSC00491.JPG

Wir wurden ganz herzlich von unserer persönlichen Bedinung Zsa-Zsa begrüßt. Ja, das ist so üblich und ich finde es immer viel schöner einen direkten Ansprechpartner zu haben. Sie brachte uns zu unserem Tisch und erklärte uns sehr detailiert den Ablauf. Da es im Schwerelos etwas anders zu geht als in einem normalen Restaurant, ist die Erklärung unverzichtbar. Man kann nämlich mit drei 4er-Gruppe an einer so genannten Spirale sitzen. Das Essen wird für die jeweilige Gruppe nummeriert und farblich markiert, damit es nicht zu Verwechselungen kommt. Auf den ersten Blick sind die ganzen Schienen etwas verwirrend.

Das Essen wird mit einem Tablet bestellt. Es gibt eine sehr große Auswahl an wirklich leckeren Menüs mit akzeptablen Preisen – wie ich ja finde, dass wichtigste wenn man als Familie Essen geht. Die Handhabung was die Bestellung angeht ist kinderleicht. Für die ganz Mutigen unter Euch – es gibt verschiedene Erlebnispakete, Fisch, Fleich oder Vegetarisch. Man weiß nicht genau, was man bekommt. Natürlich wird man vorher gefragt, ob es etwas gibt was man nicht mag oder nicht verträgt und kann somit alles angeben was weggelassen werden soll.

DSC00432.JPG

Wir bestellten unser Essen und während wir warteten, hörte man an den anderen Tischen immer ein „Oh schau mal, da kommt was“ und verfolgten wie das Essen über das Schienensystem an den Tisch gelangt.

Die Kinder bekommen für die Wartezeit, die echt spannend ist, da man nie weiß wo das Essen ankommt, ein Platzset auf dem unterschiedliche Rätsel und was zum Malen vorhanden sind. Eine sehr coole Idee gab es auch für die Größeren, man bekam kostenlose Postkarten, die man im Schwerelos ausfüllen konnte und wenn man ging, konnte man diese einfach am Eingang abgeben. Porto geht auf’s Haus!

Wir bekamen unsere Getränke und kurz danach folgte auch schon die Vorspeise. Ich muss wirklich sagen es war echt witzig, zu sehen wie der Topf über die Schienen glitt, seine Runden drehte und auf dem Tisch landete. Das Gute ist zusätzlich, das man alles vor Ort und Stelle hat. Am Tisch findet man extra Teller, Gläser, Servierten, Ketchup und Mayo. Da es eine Runde Sache ist, konnte man die unterschiedlichen Ebenen drehen, das alle, auch die von den andere Gruppen ran kamen. Es ist übrigens erlaubt direkt aus dem Topf zu Essen. =)

DSC00430

Jetzt fragt Ihr Euch sicher, wie Getränke zu einem kommen, wenn das Essen in Töpfen serviert wird. Alles was offen ist, wie z.B. ein Cocktail oder Heißgetränke wird von den Service-Mitarbeitern zum Tisch gebracht. Alles andere kommt in Flaschen über den selben Weg wie das Essen.

Und so kam unser Essen an:

 

Cool oder? Wenn das Essen ankommt und auf der oberen Ebene stehen bleibt, wird einfach gedreht, bis man es vor der Nase hat. Da die Töpfe heiß sind, gibt es kleine Minitopflappen an den Griffen. Wohin mit den leeren Töpfen? Am Ende des Tisches steht ein Container bereit, in den die Töpfe gedreht werden und hineinfallen. Das Geschirr und Besteck, sowie die Gläser werden abgeräumt.

Und das gab es für uns:

Ich kann Euch sagen, es ist sooo lecker gewesen. Wer mich kennt, weiß dass ich nur bestimmtem Käse darf und ich hab das vor lauter Faszination vergessen anzugeben. Als mein Essen gelandet ist und ich den Käse sah und ihn beiseite gelegt habe, wurde ich gleich gefragt, ob ich lieber etwas anderes haben möchte – was ich persönlich sehr kundenfreundlich finde. Alleine dafür gibt es schon 10 extra Punkte, da ich dass auch schon ganz oft anders erlebt habe! Immerhin hatte ICH ja vergessen es anzugeben.

Als wir fertig waren mit Essen, ging es für uns mit der lieben Auszubildenen des Schwerelos in den Backstagebereich, Küche und so. =) Uns wurde viel erklärt und gezeigt wie das alles läuft. Das Schöne am Schwerelos ist, dass ganz viel Wert auf frische Zutaten und Herstellung gelegt wird. Ich habe noch nie einen so großen Kühlschrank gesehen. Andere haben begehbare Kleiderschränke, das Schwerelos hat (mehrere) begehbare Kühlschränke, warum auch nicht. Und jeder Kühlschrank hatte total schöne verzierte Fronten.

Hatte ich erwähnt, dass das Essen mit einer Wunderkerze losgeschickt wird? Jetzt fragt Ihr Euch bestimmt auch wie das Essen überhaupt seinen Weg geht bzw. fährt und dann auch noch so weit oben. Es gibt Essensfahrstühle. Ja, richtig gelesen. Fahrstühle für das Essen. Erst kommt das Essen in die Halterung und dann geht es mit dem Fahrstuhl auf die entsprechende Schiene und los geht’s.

Leon durfte sogar selber den Fahrstuhl betätigen und das Essen auf seine Achterbahnfahrt schicken. Das war schon wirklich cool und faszinierend für ihn.  Zu guter letzt durfte Leon sein Handy auf die Achterbahnfahrt schicken.

DSC00487

Nur so als Tipp, dass kann jeder machen lassen! Natürlich auf eigene Gefahr und für 1€. Ein Highlight besonders für die großen Kids.

Die Kleineren können dann das Maskottchen „Paule“ oder „Paula“ mit nach Hause nehmen. Welches selbstverständlich auch über das Schienensystem zu einem gelangt.

Gleich neben dem Schwerelos gibt es auch noch die Eventlocation „Zeitlos“. Ein traumhaft großer Saal, in dem Hochzeiten oder andere große Feste gefeiert werden können – aber ganz ohne Achterbahnfahrt.

Das Team vom Schwerelos – das Achterbahn Restaurant steht Euch bei der Planung Eurer Feier die ganze Zeit zur Seite. Apropro Feier… Ihr könnt im Schwerelos ganz coole Kindergeburtstage mit unterschiedlichen Mottos feiern oder auch einen Junggesellenabschied oder was auch immer Ihr feiern wollt.

Unser Fazit:

Das Schwerelos – Das Achterbahn Restaurant ist ein familienfreundliches und service- sowie kundenorientiertes Restaurant der besonderen Art. Ein super tolles, kinderfreundliches und nettes Team. Leckeres Essen, dass man sich als Familie auch leisten kann. Ein mega Konzept, das einem viel Spaß und Freude bereitet. Gibt es noch mehr zu sagen? Nö, außer – wir kommen wieder!

Wenn Ihr in Hamburg seid, macht einen Abstecher in dieses abgefahrene Restaurant. Es lohnt sich total! Wir waren und sind begeistert!

Wir danken dem Team vom Schwerelos – Das Achterbahn Restaurant für eine ganz tolle, abgefahrene und unvergessliche Zeit!

DSC00490

Die Mädels sind einfach super!

Wenn Ihr auch schon mal im Achterbahn-Restaurant wart, schreibt mir mal wie Ihr es gefunden habt. Ich freu mich von Euch zu lesen!

Eure Tanja

Flora et Labora – Dawanda-Shop

WERBUNG

Moin Ihr Lieben,

heute gibt es mal einen ganz anderen Blogpost als sonst, denn ich durfte mit der lieben netten Natascha von Flora et Labora zusammen arbeiten und Euch ihre Produkte vorstellen.

Es ist so weit und Weihnachten kommt mit großen, ach was sag ich, riesen Schritten auf uns zu. Man fängt langsam an die Kartons vom Dachboden zu holen um alles wieder schön zu dekorieren. Kekse werden gebacken und der Duft von Mandarinen und Tannengrün erfüllt die Wohnung. Natürlich macht man sich auch Gedanken um Geschenke, die Adventskalendar der Kinder oder der Liebsten sind gefüllt und warten jeden Tag darauf ausgepackt zu werden. Bei uns sind die ersten Weihnachtspäckchen auch schon verschickt worden und selbstevrständlich schickt man kein Päckchen weg ohne eine liebevolle Karte. Da kam die Kooperation mit Flora et Labora genau richtig. Ich habe zwei unterschiedliche Karten zu geschickt bekommen die ich Euch einmal zeigen möchte.

IMG_3172

Einmal für Weihnachten und einmal für die Genesungswünsche unserer Liebsten. Ich liebe das Design und vor allem die Liebe zum Detail.

Geschenke verpacken gehört zu Weihnachten, wie der Weihnachtsmann. Damit es keine Verwechslungen gibt, wenn alle Geschenke auf einem Haufen liegen, durfte ich auch noch diese tollen Geschenkanhänger testen.

Einmal passend zu den Weihnachtskarten…

IMG_3176

schwarz – weiß mal was ganz anderes…

IMG_3175

… und noch floral verzierte Anhänger – welche definitv meine Favoriten sind. Auch hier hat Natascha ihre ganze Liebe zum Detail gezeigt.

IMG_3173

Und zu guter Letzt möchte ich Euch diese wundervollen Karten zeigen.

IMG_3177

Rezeptkarten sind grade total im Trend und ich liebe es damit zu arbeiten. Handlicher als ein Kochbuch und auch zum Verschenken super. Jeder kennt es, man macht einen Salat oder irgendwas anderes und einer fragt immer nach dem Rezept. Wieso also nicht einfach das Lieblingsgericht aufschreiben und der Freundin zum Nikolaus schenken?

Aber das ist nur eine kleine Auswahl von dem was Ihr bei Flora et Labora findet. Letztens erst hab ich mich geärgert das ich schon Adventskalendartüten gekauft habe, sonst hätte ich sie in dem Shop gekauft.

IMG_3179

Wer mir schon etwas länger folgt, weiß, dass ich gerne auch die Geschichten hinter den Menschen die ich kennen lernen darf, erfahren möchte. Natascha hat vor einigen Jahren Grafikdesign studiert und ist gleich in die Berufswelt eingestiegen. So wie die meisten von uns, wenn der Abschluss in der Tasche ist. Sie hatte jedoch immer das Gefühl es würde ihr etwas fehlen. Immer nur für andere kreativ sein und ihre eigene Kreativität nicht ausleben zu können machte sie unglücklich. Ihre Festplatte war voll mit ihren Ideen und die sollten dort nicht länger schlummern. Somit entstanden die ersten Karten für Freunde und Familie. Seit nun fast 2 Monaten hat Natascha ihren eigenen Dawanda Shop FLORA ET LABORA.

Ich finde es super und lebe selber nach dem Motto „Mach das was Dich glücklich macht“!

Hier geht es zum Shop und hier geht es zum Instagramprofil.

Ich würde mich freuen wenn Ihr bei Natascha vorbei schaut und ihr helft zu wachsen. =)

Bis bald,

Eure Tanja

ANMERKUNG zur Produkt- und Shopvorstellung

Ich will Euch wissen lassen, dass diese Kooperation zwischen Flora et Labora und NordlichtMom nicht finanziert ist. Zur Produktvorstellung wurden mir die oben gezeigten Produkte zur Verfügung gestellt. Alles was in diesem Beitrag steht basiert auf meiner freien und ehrlichen Meinung. Es macht mir Spaß mit Firmen zusammen zu arbeiten und Start-Ups zu unterstützen, denn wir haben alle einmal angefangen. Natürlich stelle ich Euch nur Produkte und Marken vor, von denen ich selber überzeugt bin und sie zu mir und meiner Familie passen. Es ist mir wichtig, dass Ihr das wisst.

 

Mit der Rikscha durch Hamburg (Kooperation mit SO – Begeistert Hamburg)

WERBUNG
Dies ist eine Kooperation mit SO – Begeistert Hamburg mit dem Fahrradtaxi durch Hamburg

Moin!

Das Wochenende meint es gut mit uns was das Wetter angeht. Ich jedoch pflege das Sofa mit einer fetten Erkältung… nun gut somit hab ich Zeit, Euch von meinem guten Freund und besten Touri-Führer den es in Hamburg gibt zu erzählen.

FahrradrikschaUeber

Es war vor 2 ½ Jahren an einem sehr heißen Maitag, als ich mit einer Freundin und unseren Kids in Hamburg zum Shoppen war. Die Stadt war extrem voll und wir waren die ganze Zeit bei guten 30 Grad unterwegs. Nach der Shoppingsession und Eis essen hatten die Kids keine Lust mehr, von der Stadt zum Parkhaus am Gänsemarkt zu laufen. Also hatten wir die Idee uns ein Fahrradtaxi zu mieten. Am Rathausplatz stehen des Öfteren nette Menschen mit ihren Velos/Rikschas und warten auf Kundschaft. Wir waren zu fünft doch  nur eine Dame mit ihrem Rad dort stand. Sie telefonierte mit ihrem Kollegen und nach ca. 10min war er dann da – mein bis heute guter Freund Stephan. Das war unser erstes aufeinander treffen. Wir stiegen ein und es dauerte nicht lang bis wir ein wirklich nettes Gespräch führten und das obwohl es nicht ganz einfach war mit dem Velo zu fahren, denn die Dinger wiegen 150kg und nur ein kleiner E-Motor gibt etwas Unterstützung. Stephan machte dabei aber wirklich eine wunderbare Figur =) Ich nahm mir einen Flyer mit und dachte mir, dass ich das bestimmt öfter machen könnte, grade wenn meine Kur-Mädels da sind.

FahrradtaxitourPfefferkoerner

Es dauerte auch nur eine Woche bis wir uns wiedersahen. Ich hatte mein House –Running in Hamburg und meine Anfeuerer und ich waren anschließend noch Essen. Nach dem Essen sollte es zurück zum Parkhaus gehen. Die Nummer von Stephan war in meinem Handy eingespeichert und ich zögerte nicht ihn anzurufen. Er brachte gleich 3 Kollegen mit. So fuhren wir mit 3 Velos hinter einander durch die Mö-Straße, vorbei an der schönen Alster hin zum Gänsemarkt. Ganz nebenbei freute ich mich natürlich sehr Stephan wiederzusehen.

Wir schrieben immer mal wieder und der Kontakt brach bis heute nicht einmal ab. Selbst als ich in der Kur war, hörte ich häufig was von ihm. Was soll ich sagen wir sind echt gute Freunde geworden. Wenn ich in Hamburg bin und wir beide Zeit haben (was gar nicht so leicht ist) versuchen wir uns zu treffen und Zeit miteinander zu verbringen, was wir dann machen seht Ihr hier.

An meinem Geburtstag 2014 kamen meine Kur-Mädels das Erste Mal nach Norddeutschland und natürlich wollte ich dass sie diesen Besuch nicht vergessen. Ich habe mit Stephan telefoniert und eine personalisierte Abend-Tour ausgefertigt. Wir wurden bei Saturn in der Stadt abgeholt. Vor dort aus ging es über die Mö-Straße vorbei an der Alster hin in die Hafencity und in die Speicherstadt. Bis zu unserem Ziel dem Fischerhaus. Da wir auch wieder zu fünft waren hatte Stephan einen Kollegen dabei. Wir waren etwas über eine Stunde unterwegs. Stephan und sein Kollege sind aber nicht nur gefahren, sie haben eine richtige Sightseeing Tour draus gemacht, was ja auch der Sinn der Tour war. Wir hatten Zeit an der Poggenmühlenbrücke (unter anderem ein Lieblingsplatz von Stephan) Fotos zu machen und es wurde wirklich viel erklärt. Wahnsinn was die beiden so über die schönste Stadt der Welt wussten bzw. wissen. Das schönste war dabei das Stephan dicke Decken dabei hatte. Ich habe immerhin im Winter Geburtstag und es war super kalt an dem Abend, doch dank des Sekts und den Decken echt gut auszuhalten. =)

IMG_4441

Aber das war nicht die letzte Tour mit Stepan. Als meine Mädels letztes Jahr wieder bei mir waren und wir in Hamburg unterwegs waren, hab ich einen Abend vorher bei Stephan angerufen und eine Taxi-Tour gebucht. Es ging von der Stadt, um genau zu sein vom Apple-Store zum Hamburger Dom am Heiligengeistfeld. Aber auch da wurde uns viel gezeigt, erzählt und wir haben viel gelacht.

IMG_1143

Ihr seht wir machen das inzwischen öfter mal =)

Ich hab ja schon einmal über ihn geschrieben (Me-Time in HH). Stephan liebt Hamburg genauso sehr wie ich. Eine große Weltstadt mit teilweise dörflichem Charakter und nicht zu überlaufen. Halt nordisch schön. Er lebt in Oststeinbek (Schleswig-Holstein) und ist fast jeden Tag in Hamburg unterwegs, deshalb treffen wir auch manchmal ganz unverhofft aufeinander. Die Velo-Touren sind seine Leidenschaft und sein ein und alles. Hamburg aus dieser Perspektive ist einfach unbeschreiblich schön. Neben den Velo-Touren zeigt Stephan den Touristen, aber auch den Einheimischen gerne die Stadt zu Fuß, z.B. bei einer geführten Kiez-Tour.

Vor kurzem gab es über Stephan einen Artikel in der Bergedorfer Zeitung. Genau aus dem gleichen Grund wieso ich über ihn schreibe. Er bringt einem einfach das Hamburger Lebensgefühl nahe. Er macht aus einer normalen Touri-Tour, eine Tour der Extraklasse und verzaubert nicht nur die Touristen, sondern auch die Einheimischen mit seiner besonderen Art und Liebe zu Hamburg.

FahrradtaxiKontakt

Wenn ich mit Stephan unterwegs bin ist es so als hätte ich meinen privaten Stadtführer dabei. Jedes Mal entdecke ich durch ihn etwas Neues. Ich war mit ihm z.B. in einer kleinen Rösterei, die ich vorher nicht kannte. Beim Chile-Haus und in die Speicherstadt machten wir wundervolle Fotos. Auch das ist etwas was Stephan gerne macht. Wundervolle Momente in Fotos einfangen.

Wenn ihr mal nach Hamburg oder aus Hamburg kommt und eine Stadtführung auf die ganz besondere Art und Weise mit dem Velo erleben möchtet, dann meldet Euch bei Stephan SO – Begeistert Hamburg. Es macht wirklich Spaß und es ist auch alles andere als Langweilig!

Wenn Ihr bei Stephan eine Tour bucht und als Kennwort „Nordlichtmom“ angebt, dann bekommt Ihr zusätzlich noch ganze 20min länger für Eure gebuchte Tour und müsst nichts drauf zahlen! Es lohnt sich also doppelt für Euch!! Außerdem kann Stephan Euch super Tipps geben, was Restaurants und Ausflugsziele in Hamburg angehen. Also los schnell bei ihm eine Tour buchen!

In diesem Sinne wünsche ich Euch viel Spaß in der schönsten Stadt der Welt und eine ganz besondere Zeit!

Eure Tanja

P.S.: Solltet Ihr mit Stephan schon einmal eine Tour gemacht haben, dann schreibt es mir in die Kommentare! Ich bin gespannt wie Ihr seine Touren fandet.

Fotoquelle: SO – Begeistert Hamburg

Interview mit der Londoner YouTuberin Sarah-Jane

Moin!

Oh man was hab ich mich auf diesen Tag gefreut. Ich habe Euch vor gewisser Zeit Sarah-Jane vorgestellt, eine Londoner YouTuberin (Hier geht’s zum Post wo ich Sarah-Jane vorgestellt habe). Ich habe sie letztes Jahr gefragt, ob sie nicht Lust hätte mir ein kurzes Interview zu geben und sie hat eingewilligt. Es bedeutet mir wirklich viel, denn sie ist die Frau, die mir gezeigt hat, dass man auch wenn man einen schlimmen Verlust erlitten hat, weiter machen soll mit dem was einem Spaß macht und einem wichtig ist. Sarah-Jane ist meine Inspiration. Wenn ich ihre Videos sehe ist es so, als würde ich ein Video von einer Freundin sehen, einfach weil sie so wunderbar natürlich und authentisch ist. Aber nun zum Interview mit Sarah-Jane!

Für alle die Dich nicht kennen, magst Du Dich kurz vorstellen?

Hi, ich bin Sarah-Jane, (noch) 29 Jahre alt und wohne momentan in London. Hier lebe ich mit meiner kleinen Familie: Mein Freund Sam, meinem Sohn Teddy (7 Monate), unserer Katze Cleo und unsere Überraschung ein neuer Bauchbewohner.

Als was arbeitest Du?

Ursprünglich Erzieherin, momentan Fulltime Mom.

Du lebst in London und bist dort geboren, hast aber auch lange Zeit in Deutschland gelebt. Hast du Heimweh nach Deutschland? Wie oft bist Du in Deutschland und wie oft siehst Du Deine deutschen Freunde?

Hin und wieder vermisse ich Deutschland, also z.B. das Essen, die Geschäfte, oder auch einfach das deutsche Fernsehen. Meine Freunde vermisse ich sehr oft und denke des öfteren wie schön es wäre, sich einfach zu treffen – so wie früher. Meine Freunde besuche ich ca. 2mal im Jahr.

Du bist wenn Du in Deutschland bist auch in Hamburg unterwegs. Wo ist in Hamburg dein Lieblingsplatz und wo treibst Du Dich gerne in London rum?

Lieblingsplatz in London – definitiv Southbank (an der Thames), Greenwich und Holland Park.

Lieblingsplatz in Hamburg – Der Hafen!

Das Leben mit Kind in London ist bestimmt etwas anders als in Deutschland. Bekommt Ihr Kindergeld? Gibt es Vorsorgeuntersuchungen für Babys?

Ich bekomme kein Kindergeld, da mein Freund „zu gut“ verdient. Es gibt hier nicht wirklich Kindergeld, aber alle Eltern bekommen ca. £500 nach der Geburt auf einige Monate verteilt. Wie gesagt, das steht uns aber leider nicht zu.

Vorsorgeuntersuchungen für Kinder gibt es minimal, einmal sofort nach der Geburt, wenn sie 8 Wochen alt sind und dann nochmal wenn sie 1 Jahr alt sind.

Wenn Teddy mal zum Arzt muss, habt Ihr einen festen Kinderarzt?

Nein, Kinderärzte gibt es nur auf der Kinderstation im Krankenhaus. Die Kinder besuchen ganz normal den Allgemein Mediziner, so wie die Erwachsenen.

Es gibt ja immer die eine oder andere Lebensveränderung durch ein Kind. Welche Veränderungen gab es bei Dir? Vermisst Du was aus Deinem Leben ohne Kind? Was findest Du besonders schön seit dem Du Mutter bist und was ist Dein bis lang schönstes Erlebnis mit Teddy?

Lebensveränderungen – ich denke, ich bin mittlerweile eeeeetwas organisierter als vorher. Ich vermisse die Freiheit und das Alleine-sein manchmal, oder vielleicht eher die Spontanität abends einfach mal loszuziehen. Allerdings gibt es nichts Schöneres als das Mama-sein. Ich liebe die Freude die unser Kleiner in unser Leben zaubert. Mein schönstes Erlebnis mit Teddy, wenn er etwas Neues lernt. Ich liebe es zu sehen wie stolz und glücklich er dann ist.

Ursprünglich wollte ich Fragen wie es bei Eurer weiteren Familienplanung aussieht. Dann habe ich jedoch erfahren, dass Du wieder schwanger bist. Herzlichen Glückwunsch! Wie geht es Dir in Deiner zweiten Schwangerschaft? Wie hat Sam drauf reagiert auf die Überraschung? Wünscht Du Dir einen Bruder oder eine Schwester für Teddy?

Mir geht es super! Ich bin sehr glücklich und sehr gespannt wie es weitergeht. Sam hat ziemlich gelassen reagiert und freut sich auch schon sehr. Ich darf sowas eigentlich nicht sagen, aber vielleicht wünsche ich mir ein kleeeeiiiines bisschen mehr eine Schwester für Teddy.

img_6033

Wir beide teilen ja (leider) das gleiche Schicksal einer Fehlgeburt. Wie geht es Dir heute damit? Hast Du bedenken oder sogar Angst bei dieser Schwangerschaft?

Die Fehlgeburt scheint so weit weg irgendwie. Natürlich habe ich in dieser Schwangerschaft auch Bedenken, aber längst nicht so schlimm wie in der Schwangerschaft mit Teddy.

Du hast mich damals sehr inspiriert und motiviert nicht in ein Loch zu fallen nach der Fehlgeburt. Danke dafür! Hast Du für meine Leserinnen vielleicht einen Tipp nach einer Fehlgeburt weiter zu machen bzw. nicht aufzugeben?

Ja, was mir unheimlich geholfen hat war eine kleine Pause einzulegen und mich auf Sachen zu konzertieren die mir gut tun. Ich habe zum Beispiel eine Reise nach Afrika gemacht und dort ehrenamtlich mit Kindern gearbeitet. Ich habe wieder Kreatives aufgegriffen und mich einfach um mich selber gekümmert bis es sich wieder richtig angefühlt hat weiter zu machen. Ich hatte immer Angst, dass ich keine Kinder bekommen kann. Diese Angst habe ich dann versucht nach hinten zu schieben und mir bewusst zu machen das ich ja schwanger werden kann – und das ist viel Wert.

Wo siehst du dich/euch in 5 Jahren? Ihr möchtet ja noch eine Weltreise machen. Wo soll eure Weltreise hingehen? In welches Land möchtest du unbedingt noch reisen und warum?

In 5 Jahren sehe ich uns als Familie auf einer Weltreise. Ich möchte so viel von der Welt sehen, dazu gehören z.B. Kuba und Panama auf jeden Fall. Asien steht auch auf meiner Bucket-List, schon seit Jahren möchte ich deren Kultur erleben und verstehen.

Wir haben jetzt Anfang Februar. Was sind Deine Ziele und/oder Wünsche für 2017?

Meine Ziele und Wünsche für 2017 beinhalten z.B. auf uns als Familie mehr zu achten, da ich sonst gerne zu schnell für andere da bin und mich bzw. uns vergesse. Ich möchte entspannter werden und strenger an meinen Zielen arbeiten. Also z.B. zielstrebig auf die Weltreise hinarbeiten.

Wie bist du darauf gekommen YouTube zu machen und Dein Leben in Form von Videos mit anderen zu teilen? Seit wann bist bei YouTube?

Ursprünglich kam mir 2014 die Idee, getraut habe ich mich aber erst im Januar 2015. Ich wollte gerne, dass meine deutschen Freunde mehr von mir mitbekommen und sehen. In dem Jahr 2015 waren wir viel in Amerika und das wollte ich gerne festhalten und wie gesagt meinen Freunden zeigen.

byfoto

Verdienst Du mit YouTube Geld?

Mittlerweile schon – nach ca. 6 Monaten auf YouTube hatte ich meine ersten £ 0.20 und ich habe mich sooo gefreut!

Sind Deine Zuschauer relevant für Deine Videoideen? Wie wichtig ist Dir die Abonnentenzahl?

Meine Zuschauer geben mir des öfteren Video-Ideen, aber haben keinen Einfluss darauf wie ich z.B. unseren Alltag gestalte. Mir ist die Abozahl wirklich egal um ehrlich zu sein. Wobei es schon sehr schön ist wenn die Zahl steigt, denn das heißt jedes Mal das ein Mensch mehr meine Kreation mag und das freut mich sehr. Im Prinzip ist jeder Abonnent wie ein kleines Geschenk – man liebt es, braucht es aber nicht unbedingt.

Was machst Du am liebsten? Dailyvlogs, themenbezogene Videos, etc. und warum?

Schwierig!! Ich liiiiiiebe Dailyvlogs auf jeden Fall! Themenbezoge Videos finde ich auch sehr cool, aber es ist auch etwas aufwendiger, da man die Szene aufbauen und sich die Zeit nehmen muss. Aber ich rede sehr sehr gerne über bestimmte Themen.

Wie viele Deiner Zuschauer kennst Du persönlich oder hast regelmäßigen Kontakt zu ihnen?

Also, wenn ich meine „echten“ Freunde nicht mitzähle würde ich sagen ca. 5. Ich schreibe oft mit Zuschauern, aber es ist normalerweise nie etwas Langfristiges.

Gibt es Schattenseiten an YouTube, wie z.B. gemeine Kommentare, Stalker etc.?

Jaaa auf jeden Fall. Was mich sehr erschrocken hat z.B. ist wie manche YouTuber „hinter den Kulissen“ miteinander umgehen. Gemeine Kommentare gibt es hin und wieder, aber es hat mich nie einer wirklich mitgenommen. Ich kenne die Leute ja nicht persönlich und sie mich auch nicht. Stalker hatte ich bisher zum Glück nicht.

Welche Kanäle kannst Du empfehlen oder schaust Du am liebsten selber?

Deutsche Kanäle: Ich mag sehr gerne Maria Castielle, MellaMama, Diana Diamanta und JackieLina.

English: The Michelaks!

Wann und wo kann man Dich in Deutschland treffen? Machst Du Meet-ups für Deine Zuschauer?

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich ziemlich nervös bin was das angeht. Ich habe noch gar nicht daran gedacht so etwas zu organisieren. Wenn man aber in London ist und mir Bescheid gibt, würde ich gerne versuchen ein Treffen zu arrangieren.

Vielen Dank liebe Sarah-Jane, dass Du Dir die Zeit genommen hast um mit zu machen!

Das war es mit dem Interview und soll ich Euch was sagen? Es lief zwar alles nur über Emails, aber es ist einfach so schön mit ihr zu schreiben, von ihr zu lesen und ihre Videos zu sehen.

Das erste Video mit ihrem Freund Sam (Hier geht’s zum Video) hat sich selbst Dan mit angeschaut. Sie hat in den letzten Tagen die 10.000 Abonnenten geknackt. Wahnsinn! Schaut auch ihr vorbei und lasst sie weiter wachsen! Sie ist wirklich toll!

Ich persönlich hatte leider noch nicht die Gelegenheit Sarah-Jane zu treffen, aber hoffe inständig darauf, dass es irgendwann mal soweit ist und so lange folge ich ihr auf ihrem Kanal.

Solltet ihr Fragen zu Sarah-Jane haben dann schreibt mir in die Kommentare und ich leite sie weiter oder aber ihr geht auf ihren Kanal den Link dafür findet ihr in meinem Blogroll unter SJ Blogs und fragt sie selber =)

Bis bald,

Eure Tanja