Trageschuhe von Opadi

Dieser Artikel Beinhaltet Werbung und ist in Kooperation mit Opadi und Yvi-Kej Media entstanden

Moin Ihr LIeben,

der Herbst hat Einzug genommen und somit auch die Kälte und das nasse Wetter. Heute morgen hat es sogar schon gefroren bei uns. Jetzt stellte sich bei mir als Tragemama von unserem Mini natürlich die Frage, was ziehe ich ihm an, wenn er im Tuch bzw. in der Trage oder im Kinderwagen ist? Oft sieht man die Babies in den Autositzschalen nur mit dicken Socken, aber reicht das? Kalte Füße sind aber auch etwas wirklich unangenehmes, doch wenn nichts passt?!

Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich mit Opadi zusammen arbeiten durfte und die neuen Trageschuhe testen durfte. Wir hatten die Trageschühchen mit in unserem Urlaub und sie waren da im Dauereinsatz – Zuhause sowieso.

Das weiche Kuschelfleece von Innen hält die kleinen Babyfüßchen total warm und die Kälte wird vom Softshellstoff abgehalten, genauso wie Feuchtigkeit. Die Schühchen sind super schnell und einfach angezogen, durch die Knöpfe an der Seite. Das verstellbare Gummiband verhindert, dass die Schuhe vom Fuß rutschen, was besonders wichtig ist im Tragtuch oder in der Trage.

Ich konnte mir auch im Kinderwagen sicher sein, dass der Mini keine kalten Füße bekommt. Für den Winterfußsack war es zu warm, aber ohne Decke zu kalt. Und mal im Ernst wie schnell ist eine Decke weggestrampelt? Das geht bei den Opadi Schuhen nicht!

Es gibt die Schuhe in grau, rosa oder hellblau und natürlich in unterschiedlichen Größen.

>>Hier geht’s zum Opadi Shop<<

Ich bin wirklich happy mit den Schuhen und kann sie wirklich nur weiter empfehlen.

Wenn Du auch die Schuhe hast, dann schreib mir doch mal in den Kommentaren, wie zufrieden du damit bist.

Bis bald

Eure Tanja

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.